obstbauberatung

 

Zwetschgen

Steinobst ist ein Sammelbegriff für Früchte, die einen einzelnen, verholzten Kern in der Mitte haben. Während Aprikosen, Pfirsiche und Zwetschgen nach der Ernte noch etwas nachreifen, endet die Zuckeranreicherung bei den Kirschen mit der Ernte.


VBOGL Logo

Steinobstsorten

Schattenmorelle
Schattenmorelle
 
Abstammung,
Herkunft
Herkunft unbekannt; seit Beginn des 18. Jahrunderts bekannt
soll in den Gärten des Chateau de Moreille, Frankreich,
gefunden worden sein
im Handel sind verschiedene Selektionen zu finden: z.B. Boscha, Scharö
Syn: Große Lange Lotkirsche
 
Beschreibung Weichselkirsche mit sehr guten Fruchteigenschaften
mittelgroß bis groß,
 
Geschmack weich, sehr saftig, sehr sauer
gut steinlösend
intensiv färbender Saft
 
Reife,
Lagerung
7. Kirschwoche, etwas folgernd
lässt sich nur vollreif gut pflücken
 
Baum, Wuchs mittelstarker Wuchs, lockere Krone
neigt extrem zur Verkahlung
 
Eigenschaften selbstfruchtbar, sehr ertragreich
anfällig für Monilia und Nekrotisches Ringfleckenvirus PNRV
gute Holzfrosthärte
 
Bemerkungen beste Sorte, aber nur bei sehr guter Pflege
wegen Moniliaanfälligkeit und Verkahlungsneigung nicht für Hausgarten
stellt keine Standortansprüche und ist holzfrosthart
 
 
nach oben nach oben icon druck Druckversion