obstbauberatung

 

Cameo

Sorten die schon vor längerer Zeit gefunden oder gezüchtet wurden (engl. "commodities") können ohne Vorgaben angebaut und verkauft werden. Bei neuen Züchtungen ist nicht nur die Sorte geschützt, sondern es besteht häufig noch ein zusätzlicher Warenzeichenschutz.


VBOGL Logo

Neuheiten und Schorfresistente Sorten

Benita
Benita
 
Abstammung,
Herkunft
Züchtung von Peter Hauenstein, Rafz (Schweiz) 1985
aus Asienbirne Hosui x Europäerbirne General Leclerc
Sortenname: Rafzas; Markenname: Benita
 
Beschreibung mittelgroß, fassförmig, mittelbauchig, relativ schwere Frucht
hell bis goldgelbe dicke Schale, mit feiner Berostung
 
Geschmack sehr festes Fleisch, grobzellig, ungewöhnlich saftig
angenehmes Aroma
besser als Nashi aber nicht mit Europäerbirnen vergleichbar
 
Reife,
Lagerung
ab Mitte August, etwa mit Williams
hält sich im Naturlager bis zu 6 Wochen
überlagerte Früchte haben aber einen Gärgeschmack
 
Baum, Wuchs stark wachsend, wenig Seitenverzweigungen
waagrechte Astabgänge
 
Eigenschaften wenig Krankheiten, sehr robust
Ertrag hoch bis sehr hoch, Ausdünnung notwendig
Fruchtqualität sehr stark vom Standort abhängig
 
Bemerkungen Interessante Neuzüchtung für den Hausgarten
 
 
nach oben nach oben icon druck Druckversion