obstbauberatung

 

Champagner Bratbirne

Tafelbirnen sind sehr anspruchsvolle Früchte. Der Erntetermin ist schwer zu bestimmen und sie lassen sich im normalen Haushalt kaum lagern. Richtig behandelt sind sie dafür eine echte Delikatesse.
Im Gegensatz dazu sind Mostbirnen anspruchlos. Ihre Bedeutung haben sie in erster Linie als Landschaftsprägendes großes Gehölz.


VBOGL Logo

Birnen und Quitten


Vereinsdechant
Vereinsdechant
 
Abstammung,
Herkunft
Im Versuchsgarten des Gartenbauvereins Angers (F) gefunden
wurde 1865 nach Deutschland eingeführt
 
Beschreibung groß, kreiselförmig, etwas beulig
sonnenseits blassrot angehaucht, an Kelch und Stiel berostet
Schale zart
 
Geschmack Tafel- und Konservenfrucht
feinfleischig, sehr saftig, sehr süß, edel gewürzt
auf schlechten Standorten fade
 
Reife,
Lagerung
Ende September
Früchte hängen sehr fest
Genußreif bis November
 
Baum, Wuchs mittel bis stark,
Krone pyramidal, mäßig dicht, etwas sparrig
 
Eigenschaften anfällig für Feuerbrand und Bakterienbrand
Holz nicht immer ganz frosthart
Ertrag mittel, alternierend
 
Bemerkungen Verlangt warme Lagen und gute Böden
auf schweren Böden und bei Trockenheit schlechte Qualität
Früher häufig als Halbstamm im Streuobstbau
v.a. für Pyramiden und Spalier im Hausgarten geeignet
 
 
nach oben nach oben icon druck Druckversion