obstbauberatung

 

Champagner Bratbirne

Tafelbirnen sind sehr anspruchsvolle Früchte. Der Erntetermin ist schwer zu bestimmen und sie lassen sich im normalen Haushalt kaum lagern. Richtig behandelt sind sie dafür eine echte Delikatesse.
Im Gegensatz dazu sind Mostbirnen anspruchlos. Ihre Bedeutung haben sie in erster Linie als Landschaftsprägendes großes Gehölz.


VBOGL Logo

Birnen und Quitten


Charneux
Köstliche aus Charneux
 
Abstammung,
Herkunft
Zufallssämling,
um 1800 nähe Lüttich gefunden
 
Beschreibung mittelgroß bis groß, birnen- bis kegelförmig; ähnlich Gute Luise
Sonnenseits fleckig rötlich, auffällige Lentizellen
Schale dünn, nicht störend
 
Geschmack Tafel- und Wirtschaftsbirne
Butterbirne, vorwiegend süß, feinzellig sehr saftig
weng gewürzt, kaum Aroma
 
Reife,
Lagerung
ab Ende September
im Naturlager bis November haltbar, Kühllager bis Januar
insgesamt gute Lagerfähigkeit
 
Baum, Wuchs stark wachsend, besonders der Mitteltrieb
Krone daher hoch und steil, aim Alter pappelartig
langlebig, gesund, reich verzweigt
 
Eigenschaften anfällig für Schorf und Bakterienbrand
etwas holzfrostempfindlich
Ertrag nur mittel, mäßig alternierend
gute Befruchtersorte
 
Bemerkungen anspruchslose Sorte, auch für Höhenlagen geeignet
für alle Verwendungszwecke
sehr gute Tafelsorte für Hochstammanbau
 
 
nach oben nach oben icon druck Druckversion