obstbauberatung

 

Muskatrenette

"Alte Sorten" liegen zweifelsohne im Trend. Viele dieser Sorten sind seit Jahrzehnten bewährt und sie sollten deshalb weiter angepflanzt werden. Damit diese Bäume aber gut gedeihen, sollte der Besitzer ihre Eigenschaften kennen. Auch die "Alten Sorten" haben ihre Nachteile.


VBOGL Logo

 

weitere Sorten
Übersicht Seite 2

Alte, traditionelle Apfelsorten


Klarapfel
Klarapfel
 
Abstammung,
Herkunft
Zufallssämling, in Riga (Lettland) entstanden
seit 1850 durch französische Baumschulen verbreitet
 
Beschreibung mittelgroß, kugelig, seitlich oft mit breiten Rippen
weißgelb, durchsichtig scheinend, ohne Deckfarbe, Schale glatt
Früchte sehr druckempfindlich
 
Geschmack Tafel- und Wirtschaftsapfel
feinsäuerlich, nur kurze Zeit voller Geschmack, dann schnell mürbe
 
Reife,
Lagerung
Mitte Juli reifende Frühsorte
nur wenige Tage haltbar
 
Baum, Wuchs mittelstark, breit aufrecht wachsend, später hängend
Verzweigung gering mit mittel
 
Eigenschaften bei Trockenheit Mehltau, bei Nässe Krebs
anfällig für Blutlaus
trotz früher Blüte wenig frostempfindlich
diploid, gute Befruchtersorte
 
Bemerkungen hohe Bestandessicherheit, gedeiht auch noch in Höhenlagen
der Reiz der Sorte liegt v.a. in der frühen Reife
 
 
nach oben nach oben icon druck Druckversion